BAGL.png

Unabhängige Kunstmesse B.AGL ART afFAIRs zeigt mit ART EXPLOSION

140 Top-Künstler und Musiker wie Rosa von Praunheim, Kiddy Citny und Dr. Motte


Große Bühne im Berliner Postbahnhof: internationale Kunst trifft Live Musik

während der Berlin Art Week vom 18. - 22.09.2013 von 14 – 23 Uhr


Mit einem Paukenschlag gegen die zunehmende Sterilität des inzwischen

sehr gesetzten Berliner Kunstbetriebes mit dem Hang zu Mainstream- und

Konzeptkunst platzt die B.AGL ART EXPLOSION 2013 – The Independent Art Fair Berlin

herein: internationale, frische, ungesehene, vielfältige Positionen, Konzepte,

Stile und Techniken werden während der Berlin Art Week im Postbahnhof (S-Ostbahnhof)

ungewöhnlich präsentiert – Kunst zum Staunen, Kaufen und Hören, für Enthusiasten,

Experten und Sammler.


Für über 130 aufstrebende und etablierte Aussteller (Künstler, Kuratoren und Galerien) und 9 außergewöhnliche music artists aus aller Welt wird die Kunst-Messe B.AGL (Berlin.Art Goes Live) temporäre Plattform für neue Ansätze der professionellen Selbst-Darstellung und auch Self-Promotion. An 5 Tagen zeigen die Aussteller auf über 3.000 m² hochwertige Malerei, Skulpturen, Fotografie, Installationen, Video - u.a. aus Brasilien, China, Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Italien, Israel, Kanada, Korea, Kroatien, Kuba, Österreich, Polen, Schweiz, Slovenien, Russland, Ukraine und USA. Für die innovativen B.AGL Konzepte stehen beispielhaft die Contemporary Art Mall, in der Künstler zu günstigen Konditionen einzelne Werke zeigen, die Pop-Up-Spaces für Kuratoren, die ausgesuchte Artists präsentieren und das Konzept, Kunst und Musik in Verbindung live zu zeigen.


Themen und Schwerpunkte der offen kuratierten Kunst-Show werden dieses Jahr unter anderem sein: Politik, Erotik, Skulptur und überhaupt eine neue Sicht auf vielfältige Tendenzen zeitgenössischer Kunst von Künstlern aller Altersgruppen. Special Guest dieses Jahr ist der bekannte Filmemacher Rosa von Praunheim, der sich erstmals mit vielen Arbeiten als Künstler vorstellt.


Die Independent Art Fair B.AGL ART EXPLOSION, die sich seit 2009 sehr erfolgreich entwickelt hat, will nicht nur einfach Kunst listen, Vorschau sein oder das Kunst-ABC zelebrieren, sondern ist eine lebendige, unmittelbare, offene Plattform für die doppelte Emanzipation von Künstler und Enthusiast. Deshalb, und auch um Berlin wieder spannend und authentisch als weltweiten Knotenpunkt für grenzenlose Kunst zu exponieren, wird es jeden Abend ab 19 Uhr Musik-Kunst mit einem Doppel-Konzert geben. Dabei treten bekannte und neue Musiker auf wie Sprung aus den Wolken mit Kiddy Citny und Renault Schubert, Sebastian Arnold, Lukas Meister, Get High Fiona, meta, Karl Trompete, Ulli und die grauen Zellen, Brokof, (We are) Transmission und Dr. Motte (Father of the LoveParade) !


Für Drinks + Food in bekannt lockerer Atmosphäre sorgt die legendäre StäV (Ständige Vertretung) Berlin.


Obwohl die B.AGL ART EXPLOSION sich absolut selbstständig und ohne jegliche öffentliche Förderung nur aus den Beiträgen der Teilnehmer und Partner finanziert, ist der Eintritt günstig, um allen Kunst-Enthusiasten das Erlebnis Kunst zu ermöglichen.

Öffnungszeiten: 18.09. Grand Opening 17:00 – 23:00 Uhr (freier Eintritt), 19.09 - 21.09.2013 von 14.00 - 23.00 Uhr, 22.09. von 14 - 19 Uhr.

Besucher können direkt vom Ostbahnhof (DB/S-Bahn) in den Postbahnhof gehen.

Optimal zu erreichen mit den S-Bahnlinien S-Ostbahnhof S3, S5, S7, S9, S75, den Buslinien 140, 147, 240, 347, N40 oder mit der nahen U5.


Video here: www.youtube.com/watch?v=RR16hvdeCew

Mehr Infos und auch die Ausstellerliste gibt es auf der Website bagl-artists.de


Über B.AGL ART afFAIRs: Wurde 2009 als unabhängiges Ausstellungs-Projekt von Künstlern initiiert und wuchs seitdem kontinuierlich, bis die Macher sich für 2013 entschieden, es als Art Fair Project zu realisieren. Die Macherin ist Jennifer Spruß, Künstlerin/Galeristin und Gründerin der B.AGL


Music Acts


Mi, 18.9.

1. Sebastian Arnold - http://blog.sebastian-arnold.net

2. Sprung aus den Wolken (Kiddy Citny + Renault Schubert)- http://sprungausdenwolken.tumblr.com


Do. 19.9.

3. Lukas Meister - www.lukasmeister.de

4. Get High Fiona - www.get-high-fiona.de


Fr. 20.9.

5. meta - www.listentometa.com

6. Karl Trompete - www.karltrompete.com


Sa. 21.9.

7. (We are) Transmission - https://soundcloud.com/search?q=we%20are%20transmission

8. Brokof - www.brokof.net/home.cfm

9. Dr. Motte - www.drmotte.de/xclrmpfst/


So. 22.9.

9. Ulli und die grauen Zellen (Ulli Zelle) - http://ulli-und-diegrauenzellen.de.tl/Home.htm




Junge Brasilianische Kunst auf der internationalen Kunstmesse B.AGL ART afFAIRs in Berlin


Brasilien startet durch … als aufstrebende Wirtschaftsmacht und zukünftiger Magnet der Sportwelt rückt es in den letzten Jahren nicht nur mit seinen modernen Architekturkonzepten, sondern vermehrt auch durch seine junge Kunst in den Mittelpunkt internationalen Interesses. Brasilien hat vor allem in seinen beiden großen Metropolen Rio de Janeiro und Sao Paulo eine kleine, spannende, aber eher noch unbekannte Kunstszene mit vielen originellen KünstlerInnen - interessanterweise sind sehr viel weibliche Künstlerinnen vertreten. Alle ihre Arbeiten sind oft ungewohnt, weil sie auf den ersten Blick nicht den vorherrschend westlich geprägten Kunstkonzepten entsprechen. Erst in der unvoreingenommenen Annäherung erschließt sich ihre ganz eigenständige Ausdrucksweise. Dann eröffnet sich ihre lebendige und oft konkrete Bildsprache, die nicht so sehr verfeinert oder formalisiert, sondern vielfach von zeitgenössischen Themen geprägt ist und bisweilen eine comicartige Form des Ausdrucks entwickelt. Bei aller Farbigkeit ist diese Kunst aber auch nicht vordergründig bunt, sondern sehr vital und inspirierend. Kulturelle Wurzeln und moderne Kreativität verdichten sich zu einem Trend, der im internationalen Kontext immer mehr Sammler anzieht.


Wie speziell jüngere brasilianische Künstler Position beziehen, ist auf der internationalen Kunst-Trendmesse B.AGL ART afFAIRs im September 2013 im Postbahnhof in Berlin zu sehen.


Exemplarisch für die zeitgenössische brasilianische Kunst seien einige teilnehmenden Künstler und Künstlerinnen kurz beschrieben:


Mit Liria Varne, die die Gruppe zusammengebracht und organisiert hat und die kürzlich auch ausgewählt wurde, auf der 1st Salon Autumn Latin America auszustellen, kommt eine Vertreterin eines engagierten Stils nach Europa, die künstlerisch-skeptische Fragen stellt zu aktuellen brasilianischen Themen, wie dem Leben im „urban jungle“ Sao Paulos.


Natália Lima geht in ihren geometrisch-verspielten Formen einen anderen Weg, das Wechselspiel des Lebens ästhetisch zu reflektieren: verwirrende op- und pop-art-Muster ziehen das Auge in den Bann, zum Teil in die 3. Dimension erweitert.


Paulo Tajes Lindner, der demnächst eine Solo-Ausstellung in Rom bekommt, arbeitet mit Symbolen und Chiffren, die vordergründig leicht und folkloristisch daherkommen, aber hintergründig den Alltag Brasiliens beschreiben: unter der fröhlichen Oberfläche versteckt sich dessen Botschaft.


Marilu Trevisan geht mit ihren figurativen Formaten eher in die privaten Sphären der künstlerischen Reflexion, wenn sie zum Beispiel in der Serie „Relationships“ die Dämonen zwischenmenschlichen Seins beschreibt.


Ähnlich persönlich wird Iolanda Cimino in ihren farblich changierenden Porträts mit den starken Strichen, in denen sie versucht die wechselhaften Erscheinungsformen menschlicher Typen künstlerisch zu formen.


Betti Simão wiederum entzieht sich dem Zugriff allzu gegenständlicher Deutung, indem sie ihre „Memories“ in eher abstrakte Formvariationen kleidet, in die sich der Betrachter sinnlich vertiefen möchte, um ihnen nachzuspüren.


Mônica Morais hat sich der gegenständlich-farbigen Malerei verschrieben, in der einzelne Themen wie Schutz durchgespielt werden anhand von trivialen Symbolismen wie ein “Schirm” – die typische poppige Farbigkeit verrät die brasilianischen Ursprünge.


Kazuhe Shizurus Fotografien lassen sich am Besten auf einen Nenner bringen: alle beschäftigen sich mit Farbigkeit und Kleinheit ... Blüten oder Kolibris versucht er zu einem eigenen Auftritt zu verschaffen, wo sie sonst am Wegesrand verblühen würden.


About: B.AGL ART afFAIRs versteht sich als innovative und unabhängige Kunstmesse-Show, die internationale Trends und Themen der Kunstentwicklung zeigen will. Sie findet statt in der bekannten Location Postbahnhof (am Ostbahnhof) auf über 3.000 m² während der Berlin Art Week vom 18.- 22.9.2013 (täglich 14:00 bis 23:00 Uhr, Sonntag, 22.09.2013: 14:00 bis 19:00 Uhr).




„B.AGL ICAM - INTERNATIONAL CONTEMPORARY ART MALL“

Ada de Boer zeigt „Kunst von allen für alle“ auf einer internationalen Kunstmesse


Die weltweit erste „Art Mall für internationale zeitgenössische Kunst“ startet

auf der Independent Art Fair B.AGL ART afFAIRs 2013 im Berliner Postbahnhof vom 18.-22.9.2013 während der Berlin Art Week. Initiiert von Ada de Boer, einer international aktiven Kunst-Agentin und Kuratorin aus Kuba und Miami und Ausstellerin in Berlin, soll eine neue Show internationaler junger Kunst entstehen.


Ada de Boer möchte die elitären Kunstmessen herausfordern, bei denen nur Galerie-selektierte Kunst gezeigt wird. „Alle Künstler, besonders auch internationale und junge, sollen eine reale Chance haben, sich live einem interessierten Publikum zu zeigen – ohne Bevormundung durch verkrustete Strukturen“, beschreibt sie ihren neuen Ansatz einer „Kunst von allen für alle“.

Sie erklärt weiter: „Vor allem internationale Künstler haben oft nicht das Geld, größere Flächen anzumieten, Transport-und Zollkosten treiben ihre Kosten weiter in die Höhe. Auf der frei und nur durch Kostenteilung der Teilnehmer finanzierten B.AGL ART afFAIRs 2013 soll durch ein neues Kostenmodell.eine weitere Plattform geschaffen werden. Dafür habe ich eine große Fläche angemietet und biete an, das jeder Künstler jeweils ein Bild ausstellen darf für eine geringe technische Kostenpauschale von 99 Euro je Stück – so groß, wie er will, und so viele, wie er kann. Daraus wird eine spannende INTERNATIONAL CONTEMPORARY ART MALL entstehen, die einen großen Bogen weltweiter Kunst spannt. Künstler, die bereits auf der B.AGL ART afFAIRs angemeldet sind, dürfen ein Werk auf der B.AGL ART MALL kostenlos zeigen. Außerdem müssen die teilnehmenden Künstler nicht persönlich anwesend sein.“

Bei Fragen zur Anmeldungen senden Sie uns bitte eine Email an

info@bagl-artists.de

Subject: B.AGL ART MALL




B.AGL ART afFAIRs PRÄSENTIERT INNOVATIVES MESSEKONZEPT FÜR KURATOREN

Ada de Boer zeigt zeitgenössische kubanische Kunst


Die unabhängige Berliner Kunstmesse B.AGL ART afFAIRs geht bei der Messekonzeption für

New Generation Artists neue Wege.

Als erste der großen Berliner Kunstmessen während der „Berlin Art Week“ im September 2013 bietet sie Kuratoren direkt Präsentationsflächen, um ihre eigenen künstlerischen Positionen unmittelbar auszustellen.


Damit will die B.AGL ART afFAIRs der internationalen Kunstszene neue Impulse geben und eben auch jungen Kuratoren und Künstlern eine Plattform, sowie Gallerien, Interessenten und Sammlern ein innovatives Format zur Entdeckung neuer Trends.


Den Start macht die weltweit aktive kubanische Kuratorin und Galeristin Ada de Boer, die auf einer großen Fläche international ausstellende Künstler aus dem kubanischem Kulturraum zeigt. Z. B. William Hernandez mit seinen knallig farbigen, gegenständlich- traumhaften urbanen Szenen, deren „Unernsthaftigkeit“ sich auch in seinen abstrakten Kompositionen wiederfindet. Oder Ciro Quintana und seine pathetisch-phantastischen Allegorien, die spielen mit dem Kanon der gesamten abendländischen Kulturtradition von der Antike bis zur Pop Art, unterlegt von klaren politischen Aussagen zur Gegenwart. Und auch Zenen Viscaino Ortiz, dessen surreale Gegenständlichkeit in Stilleben und phantastischen Szenen in ihrer superrealistischen Technik das Auge zugleich verführen und irritieren.


Die B.AGL ART afFAIRs stellt damit der dominierenden Nüchternheit der abstraktionistischen und konzeptorientierten westlichen Kunst-Dogmen die Vielfalt internationaler Kreativität entgegen, um Neugier für die Diversität lebendigen künstlerischen Ausdrucks wecken – wie in ihrem Namen beschrieben: Berlin. Art goes live! - Kunst wird lebendig!Alle international engagierten Kuratoren sind aufgerufen, sich mit ihren Künstlern zu beteiligen und so ein authentisches Bild der gegenwärtigen Kunsttrends zu zeigen.




Künstler der Neuen Generation auf der Kunstmesse B.AGL ART afFAIRs


Reinhard Stammer geht neue Wege - nicht nur in seiner Kunst, sondern auch in der Form seiner Selbst-Promotion. Stammer ist Galerie-Künstler der Berliner EAGL Gallery, die ihn auf der Kunstmesse B.AGL ART afFAIRs im bekannten Postbahnhof (am Ostbahnhof) vom 18. - 22.09.2013 ausstellt, daneben zeigt er seine Arbeiten auch selber direkt und online, z.B. auf seiner Homepage und über Social Networks. Ein Widerspruch?


Aber der Reihe nach: Stammers oft tief beeindruckende Mächtigkeit und zugleich fragile Symbolik begeistert inzwischen internationale Sammler. Seine zum Teil sehr großen Formate versuchen eine beeindruckende Synthese verschiedener Stile und Techniken: figürlicher Realismus, thematischer Surrealismus, technischer Materialismus und zeichnerische Leichtigkeit verbinden sich zu überraschenden malerischen Collagen. Sein Werk verliert sich aber nicht in postmoderner Ironie, sondern es spiegelt im Gegenteil die starke Natürlichkeit eines authentischen Ausdruckswillens, der genährt wird von unzähligen erlebten und erdichteten Geschichten. Er wird 2014 in Berlin wieder mit neuen Arbeiten in einer Einzelausstellung in der EAGL Gallery in Charlottenburg zu sehen sein – doch davor geht er neue Wege: Auch auf der großen innovativen Art Show B.AGL ART afFAIRs in Berlin wird er eine ganz eigene Position in Form eines neuen Projektes beziehen.


Reinhard Stammer hat die Initiative ergriffen und eine „FBA (FaceBookArtists)- Gruppe“ ins Leben gerufen, bei der jeder auf Facebook aktive Künstler real auf einer Kunstmesse seine Werke ausstellen kann. Damit möchte er eine Brücke schlagen zwischen virtueller Dauerpräsenz und konkreter sinnlicher Kunsterfahrung. Obwohl Facebook zwar Kern von sozialer Netzwerk-Kommunikation geworden ist und auch Künstlern vermehrt die Chance bietet zur Selbstpromotion, fehlt immer noch die Möglichkeit, sich live zu präsentieren. Dieses Projekt soll dazu beitragen, Self-Promotion-Strategien von Künstlern über soziale Netzwerke zu etablieren, indem diese die für nachhaltigen künstlerischen Erfolg erforderliche zusätzliche Live-Präsenz ermöglicht. So soll eine zeitgemäße neue dynamische Plattform entstehen im Kontext digitaler und realer Präsentation jenseits der eingetretene Pfade und des künstlerischen Mainstream.

So kann Stammer auch als Vorreiter eines New Generation Artist beschreiben werden - unterstützt wird er dabei auch durch seine Galeristin, Jennifer Spruß: „Wir verstehen uns als moderne Galerie – wir wollen unsere Künstler nicht in Abhängigkeit fesseln, sondern wachsen ja mit ihrer eigenen Initiative und Bekanntheit. Deswegen sehen wir seine Aktivitäten nicht als Konkurrenz, sondern als willkommenes Bemühen, gemeinsam am künstlerischen und -ganz bewusst- kommerziellen Erfolg zu arbeiten. Auch wir nutzen ja die Möglichkeiten der viralen Kommunikation, um uns im Kontext autonomer Kunst zu profilieren".er


en.“


Die innovative Kunstmesse B.AGL ART afFAIRs präsentiert Rosa von Praunheim


Das B.AGL-Team freut sich ganz besonders, Sie über ein neues Projekt auf der Kunstmesse B.AGL ART afFAIRs vom 18.09. bis 22.09.2013 zu informieren.


Zusammen mit dem vielseitigen multi-medialen Künstler Rosa von Praunheim sollen neue Formen der Kunst-Inszenierung entwickelt werden. Im „B.AGL Art Presentation Lab“ ( auf gut deutsch: B.AGL Kunst-Präsentations-Labor) wird es auf einer großzügigen Fläche darum gehen, „klassisch“ gewordene Formen der Kunst-Darstellung zu überwinden und neue Positionen auszuloten. Rosa von Praunheim, der bekannte deutsche Filmemacher und Künstler seit den 70ern, hat dabei alle künstlerische Freiheit, seine Werke in Szene zu setzen, ob Film, Zeichnung oder Poesie.


Bekannt wurde Rosa von Praunheim vor allem durch seine engagierten Filme, seit Neuerem überschreitet er diese Genre-Grenzen in Richtung persönlicher Skizzen und zeichnerischer Poesie – eine inhaltliche und mediale Metamorphose zu intimeren Formen der künstlerischen Reflexion seiner Grundthemen Eros, Politik und Kunst. Rosa von Praunheim wird von der Berliner Galerie Kuhn und Partner vertreten.


Über die B.AGL ART afFAIRs: B.AGL steht für Berlin.Artists Go Live... gestartet 2009, ist die B.AGL ART afFAIRs ständig gewachsen als innovative, unabhängige und engagierte Kunstmesse, die internationalen Künstlern, Galerien und Gruppen neue Möglichkeiten bieten will, ihre Werke und Positionen einem weltweiten Publikum zu präsentieren – Kunst aller Art ist willkommen: ob Bild, Skulptur, Foto, Video, Performance, Installation, Musik oder Theater. Eingebettet in Diskussionen und Veranstaltungen will die B.AGL ART afFAIRs Kunst wieder vibrierend darstellen.


Global ist die 3000m2 großzügige B.AGL ART afFAIRs, weil sie während der „Berlin Art Week“ stattfindet im Kreuzungspunkt der Berliner Kreativszenen im Postbahnhof (am Ostbahnhof), und weil sie federführend neue Formen der Netz-Kultur und Kommunikation einsetzt.


Mehr Informationen über Rosa von Praunheim unter www.rosavonpraunheim.de.


Alle innovativen Kunst-Projekte sind aufgerufen, ihre Bewerbungen jetzt einzureichen.


Wenn Sie Fragen haben können Sie sich direkt an uns wenden:

info@bagl-artists.de oder telefonisch + 49 (0)30 - 6800 5406

DISCOVER THE NEW WAY OF AN ART FAIR

. . .

Rosa von Praunheim Kunstmesse B.AGL Art Fair
Reinhard Stammer präsentiert auf der Kunstmesse eine Facebook Gruppe
Zenen Vizcaino - "CAJA DE MUSICA" - oil on canvas - 140 cm x 170 cm
Art Explosion B.AGL_ART afFAIRs Kunstmesse Berlin Art Fair
Kunstmesse: Contemporary Art Mall at B.AGL Art afFAIRs during Berlin Art Week
Curated by Liria Varne - Young Brazilian Art at the international Art Fair B.AGL ART afFAIRs in Berlin
B.AGL-on-Tour.png

Wenn das Video nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier: www.youtube.com/watch?v=RR16hvdeCew

ENGLISH VERSION

2013 NEWS

+++HIER unsere Aussteller und Musiker 2013+++